Aufgrund eines Blitzschlages am 6.8.2019 um 1:34 im Atomkraftwerk Betznau / Schweiz hatten wir im Rechenzentrum in Endingen erneut einen Stromausfall.


Bereits 6 Tage zuvor sorgte ein Gewitter am 1.7.2019 für einen Stromausfall wodurch eine unserer USV Anlagen zerstört wurde.
Der heutige Strom Aufall war wohl ab ca 4 Uhr behoben. ab 7.45 Waren die Dienste zug um zug wieder verfügbar.
Eine neue USV Anlage wird in kürze geliefert und eingebaut. Unsere USV Anlagen halten in der Regel 2 Stunden.

 

Aus der Zeitung:

 

https://www.tagblatt.ch/newsticker/schweiz/akw-beznau-schnellabschaltung-von-block-1-nach-blitzschlag-ld.1140976

AKW Beznau: Schnellabschaltung von Block 1 nach Blitzschlag
Der Block 1 des AKW Beznau im Kanton Aargau ist in der Nacht auf Dienstag abgeschaltet worden. Der Grund für die Schnellabschaltung ist gemäss Energiekonzern Axpo eine Störung im Unterwerk.
6.8.2019, 08:57 Uhr
(sda)

Die Anlage sei in stabilem Zustand, teilte Axpo mit. Der Reaktor solle in Absprache mit dem Eidgenössischen Nuklearsicherheitsinspektorat (ENSI) im Laufe des Dienstagvormittags wieder hochgefahren werden.

Um 1.34 Uhr war gemäss Axpo im Unterwerk Beznau eine 220 Kilovolt- Sammelschiene - wahrscheinlich in Folge eines Blitzschlags - ausgefallen. Damit war der Abtransport des im AKW produzierten Stroms teilweise nicht mehr gewährleistet.

Dies führte im Block 1 zu einer Schnellabschaltung und im Block 2 zu einem Lastabwurf, bei dem die Leistung auf den Eigenbedarf reduziert wurde. Ab 3.50 Uhr konnte im Block 2 die Leistung wieder erhöht werden.

Block 1 wird aktuell für das Wiederanfahren vorbereitet, wie Axpo weiter mitteilte. Es werde erwartet, dass Block 1 im Verlauf des Vormittags mit dem 220kV-Netz synchronisiert werden könne und die Produktion wieder aufnehme.

Die Anlage reagierte gemäss Axpo auslegungsgemäss und die Sicherheit der Mitarbeitenden sowie der Bevölkerung war jederzeit gewährleistet. Die Aufsichtsbehörde ENSI sowie weitere relevante Stellen wurden vorschriftsgemäss informiert.